Montag, 29. Oktober 2012

Der Tod

Copyright @ Silvio Bachmann

 So viele Menschen.
    So viele Farben.
...
Und dann.
Ist da der Tod.
Der sich seinen Weg durch alles bahnt.
Äußerlich: unerschütterlich, unbeirrt.
Innerlich: zermürbt, zerfahren, zunichtegemacht.
...
Man sagt, dass der Krieg der beste Freund des Todes ist, aber da muss ich euch berichtigen. Für mich ist der Krieg wie ein neuer Vorgesetzter, der Unmögliches von einem erwartet. Er steht hinter einem und wiederholt  immer nur das eine: "Erledige dies, erledige das!" Also arbeitet man härter. Man erledigt dies und das. Aber der Vorgesetzte dankt es einem nicht. Er verlangt nur noch mehr. (Worte des Todes aus -Die Bücherdiebin- Markus Zusak)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...